Deko Interior Lifestyle

Mein grünes Wohnglück … Sommerdeko in kühlem Grün

24. Juni 2018

Eukalyptus, Salbei und abgetöntes Mint. Diese rauchig-matten Grüntöne sind wunderschön kühl und dezent. Passend zum Sommerwetter habe ich umdekoriert und kombiniere das zart erfrischende „Wellnessgrün“ mit softem Wollweiß und pastelligem Rosa. Hier ein paar Inspirationen für euch aus meinem Zuhause.

Meine Liebe zu Deko und Interior kennt ihr – und ja, … es musste mal wieder sein. Ich hatte Lust auf Veränderung und konnte dem Deko-Trend „Kühles Grün“ einfach nicht widerstehen. Eukalyptus, Salbei und Mint sind so erfrischend wie ein Spa zum Wohlfühlen finde ich. Grün entspannt die Seele heißt es und in unser aller hektischem Alltag, kann das ja nun mal wirklich nur gut sein. Ganz fabelhaft passen dazu Accessoires in softem Wollweiß und pastelliges Rosa. Diese zarten Nuancen erinnern mich immer an cremiges Sahneeis und sind auch fürs Auge ein wahrer Genuss. Leichtigkeit bringen noch helle Holztöne dazu. Na, und Grau und Schwarz sind bei mir ja sowieso die absoluten ‚basic must haves‘. Für mich die perfekte Kombi für einen urbanen und pastelligen Scandi-Look für daheim.

Deko in Grün 1

Deko in Grün 2

Deko in Grün 2

Deko in Grün

Zur Auswahl der farbigen Accessoires: Als erstes musste natürlich viel „Grünes“ her. Beim „gelb-blauen Schweden“ habe ich Kissen aus Samt in Salbeigrün gefunden. Diese Farbe und das Material sind ein absolutes Träumchen. Samt finde ich momentan sowieso wunderschön. Ultraweich und kuschelig fasst er sich an und die Farben schillern so schön sanft. Vielleicht liegt es daran, dass ich als Kind gerne Nicki-Pullis anhatte (ich bin ein Kind der 70er … das erklärt doch alles …) – So das war ein kleiner Exkurs, aber nun weiter zum Thema. Auf meinem letzten Shoppingtrip in die Innenstadt habe ich dann auch noch zufällig in einem Kaufhaus kleinere, hellere Samt-Kissen in einem abgetöntem Mintgrün, mit einer eukalyptusfarbigen Biese gefunden. Einfach perfekt! Ich bin meinem reduzierten Einrichtungsstil allerdings treu geblieben und habe die Samtkissen dezent eingesetzt. Mehr wäre mir optisch zu plüschig gewesen. Zum grauen Sofa sehen die Kissen aber auch sehr edel aus. Erfrischend wird es mit der Kombination aus Kissen in softem Wollweiß und einem megadicken, gestrickten Plaid dazu. Das Plaid ist sehr grob gestrickt und mit den dicken Fransen bzw. Bommeln mein absolutes Sofa-Hingucker-Element. Die kleine „Miffie“ sitzt schon seit unserem Urlaub in den Niederlanden mit mir zusammen im Ohrensessel. Die süße kleine Dame ist ein Mitbringsel und macht sich zudem optisch dort auch noch ziemlich gut. Noch dazu habe ich ein kleines Allerlei aus verschiedenen hellgrünen und pastell rosafarbenen Töpfchen, Schälchen etc., die ich noch in meinem Deko-Fundus im Keller hatte, passend dazu verteilt.

Deko in Grün 5

Deko in Grün 6

Deko in Grün 7

Deko in Grün 8

Deko in Grün 9

Rosa ist übrigens für mich keine Kleinmädchenfarbe. Ich finde, dass Rosa richtig eingesetzt sehr erwachsen und modern aussehen kann. Wichtig ist nur, dass es ein sehr heller pudriger oder matter Rosaton ist und mit viel Weiß kombiniert wird.

Deko in Grün 10

Deko in Grün 11

Ein bisschen kreativ war ich dann auch noch und habe ein neues Bild für die Wand mit Aquarellfarben und Lettering gezaubert. Aufgehängt ist es einfach an einer großen goldfarbenen Klemme. Deko-Elemente in Gold habe ich übrigens auch noch ganz dezent und sehr sparsam eingesetzt. Sozusagen als kleinen Akzent. Da hatte ich auch noch so einiges was ich verwenden konnte.

Deko in Grün 12

Deko in Grün 13

Zu meinen absoluten Deko-Lieblingen gehören inzwischen auch eine kleine Auswahl an Tillandsien. Das sind Luftpflanzen oder auch Airplants genannt. Sie leben von Licht und Luftfeuchtigkeit, die sie über die Blätter aufnehmen. Sie benötigen keine Erde und werden nur alle paar Tage mit etwas Wasser besprüht. Die Tillandsien sehen nicht nur wunderhübsch aus, sie sind für mich auch sehr praktisch, da ich die Erde von Zimmerpflanzen, wegen ihrer darin enthaltenen Schimmelpilze, die sie in die Luft abgeben, nicht vertrage. Daher habe ich nur ein paar ganz wenige Sukkulenten, die man fast gar nicht wässern muss, in der Wohnung und eine Monstera im Flur, der ja nicht zum eigentlichen Wohnbereich zählt.

Deko in Grün 14

grüne deko 15

Deko in Grün 16

Deko in Grün 17

Bei Schnittgrün stehe ich schon immer, und auch ganzjährig, auf Eukalyptuszweige in der Vase. Die silbrig-grünen Blätter passen einfach überall dazu und sehen zu jeder Deko zauberhaft aus. Auch als Tischdeko verwende ich sie gerne. Noch dazu hüllen sie die Wohnung für ein paar Tage in einen herrlich erfrischenden Duft. Zu meiner neuen Wohndeko in rauchigen-mattgrün-Tönen passen sie einfach perfekt. Dazu gibt es für mich immer noch einen farbigen Blumenstrauß als „Glücklichmacher“. Die Blumen stelle ich mir immer selber im Laden oder auf dem Markt zusammen und lasse sie nicht binden. Ich verteile sie dann in der ganzen Wohnung in Gläsern, Flaschen oder Vasen. Entweder stelle ich einzelne Blütenstengel hinein oder mache mir selbst einen oder mehrere kleine Sträuße passend zur Vase. Was ihr hier seht, ist meine Inspiration zu der neuen grünen Deko in Kombination mit rosa und weiß. Ich finde, es ist ein zauberhaft leichter Strauß aus Wiesenblumen mit Hortensien, Löwenmäulchen und ein bisschen Gedöns.

Deko in Grün 18

Deko in Grün 19

 

So ihr Lieben das war‘s mal wieder von mir und der Deko-Front. Ich hoffe ich konnte euch mit meiner sommerlichen Erfrischungs-Deko in Matt-Grün inspirieren.
Eure Regina

 

 

Das könnte dir auch gefallen ...

1 Kommentar

  • Antworten Grau ist (m)eine perfekte Wohnfarbe – Graurosa Wattewolken 3. November 2019 at 10:11

    […] Einmal eine frische Kombi mit kühlem Salbeigrün und Staubrosa: https://www.graurosa-wattewolken.de/mein-gruenes-wohnglueck-sommerdeko-in-kuehlem-gruen/ […]

  • Schreibe einen Kommentar