Yummy

Ich habe dich zum Fressen gern! Ein Dinkelbrot mit Liebesbotschaft

10. Februar 2019
Dinkelbrot Valentinstag_Titel

Nicht nur weil bald Valentinstag ist, … sondern immer dann, wenn ihr mal sagen wollt wie lieb ihr den Herzmann oder das Herzmädchen habt, … dann kommt dieses leckere Dinkelbrot zum Einsatz mit einem gesunden Belag aus Zitronen-Hüttenkäse und frischen Blaubeeren. Mit einem ausgestochenen Herz und einer kleinen Botschaft, die perfekte Liebeserklärung zum Frühstück.

Dinkelbrot mit Liebesbotschaft_1

Ich bin kein Freund von Valentinstag & Co, denn schließlich sollte man nicht nur an einen Tag im Jahr sagen oder zeigen wie lieb man jemanden hat. Aber es gibt sicherlich auch viele unter euch die diesen Tag der Liebe gerne zelebrieren. Und das ist auch ok so. Jedem so wie er mag, finde ich. Ich habe den nächste Woche anstehenden 14. Februar zum Anlass genommen, euch hier mal mein superleckeres Dinkelweißbrot vorzustellen. Es ist einfach ein ideales Frühstücksbrot. Lecker und gesund. Dazu gibt es noch eine Idee, wie ihr euren Herzmann, dem Herzmädchen oder einer Person, die ihr besonders liebhabt, mit einer kleinen Liebesbotschaft im Brot überraschen könnt. Dafür braucht ihr nur einen Keksausstecher in Herzform und einen kleinen Zettel, auf den ihr eure Botschaft schreiben könnt.

 

Dinkelbrot mit Liebesbotschaft_2

On Top noch das Rezept für meinen perfekten Brotbelag, aus Zitronen-Hüttenkäse mit frischen Blaubeeren oder/und Blaubeermarmelade. Blaubeeren sind besonders leckere Vitamin-C-Lieferanten und der Hüttenkäse hat mächtig viel Eiweiß. Mit dieser Kombi startet ihr supergut und lecker in den (Valentins-)Tag … Versprochen.

 

Dinkelbrot mit Liebesbotschaft_3

Last but not least, könnt ihr noch mit ganz viel Liebe eine heiße Schokolade mit Marshmallows dazu zaubern. Geht ganz schnell, sieht einfach super aus und schmeckt umwerfend … Yummy.

 

Dinkelbrot mit Liebesbotschaft_4

Eigentlich steht einem gemütlichen Frühstück zu zweit nun nichts mehr im Wege. Hier sind die Rezepte und die Anleitung. Das Dinkelbrot ist laktosefrei und ihr könnt es natürlich auch fruktosefrei backen. Da es ein Frühstücksbrot ist, hat es eine leichte Süße. Wenn ihr das Brot auch mit würzigem Belag essen möchtet, könnt ihr den Honig/Reissirup weglassen und dafür die Salzmenge etwas erhöhen. Getoastet schmeckt das Dinkelbrot übrigens auch richtig großartig.

Zutaten

Material
Eine Herz-Keksausstechform
Ein kleiner Zettel (Format etwas kleiner als die Ausstechform) + Stift

Dinkelbrot
500 g Dinkelmehl (weiß)
1 Würfel frische Hefe
300 ml Wasser (lauwarm)
2 TL Reissirup (fruktosefrei) oder Honig
½ TL Salz
Etwas Butter (ggf. laktosefrei) oder Backtrennspray zum fetten der Form
Eine normale Kastenform, 25 cm

Zubereitung
1. Das Mehl in eine Schüssel geben
2. Wasser, Salz und Reissirup (oder Honig) hinzufügen
3. Die Hefe darüber zerbröseln
4. Den Teig dann mit den Knethaken des Handrührers kneten bis sich der Teig vom Schüsselrand löst*
5. Danach den Teig abgedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen
6. In der Zwischenzeit den Ofen auf 200 Grad vorheizen (Ober- und Unterhitze) und die Kasten-Backform gründlich einfetten
7. Nach der Gehzeit den Teig nochmals kurz durchkneten und mit bemehlten Händen aus der Schüssel heben und in die Backform geben
8. Den Teig etwas in die Form drücken, so dass sie gut ausgefüllt ist
9. Nun den Teig abgedeckt in der Form nochmals 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen
10. Die Oberfläche mit Wasser bepinseln (sie darf nicht austrocknen, damit das Brot schön knusprig wird)
11. Danach das Brot auf der mittleren Schiene des Backofens bei 200 Grad ca. 35 Minuten backen und im Anschluss weitere 10 Minuten im abgeschalteten Backofen (bei geschlossener Tür) stehen lassen
12. Das Brot in der Form kurz abkühlen lassen und dann auf einen Rost zum vollständigen Abkühlen stürzen

*Der Teig muss sich gut vom Rand lösen, ist das nicht der Fall wie folgt vorgehen: Ist der Teig zu klebrig etwas Mehl hinzugeben, ist der Teig zu fest etwas Wasser hinzugeben.

 

Dinkelbrot mit Liebesbotschaft_5

Für das „Liebesbotschaft-Frühstück“:
Eine dicke Scheibe Dinkelbrot abschneiden und mit dem Herz-Keksausstecher mittig ein Herz ausstechen. Einen kleinen Zettel passend zuschneiden und mit einer Herzensbotschaft beschriften. Das Brot auf einem Teller anrichten und den Zettel mittig in das ausgestochene Herz platzieren. Den Belag daneben anrichten und dazu eine warme Tasse heiße Schokolade mit Marshmallows servieren. Yummy, … hier geht’s weiter:

Zutaten

Vitaminbelag (für 2 Portionen)
1 Becher Hüttenkäse/Körniger Frischkäse (ggf. laktosefrei)
1-2 TL Reissirup (fruktosefrei) oder Honig
Je nach Geschmack ein Spritzer frischer Zitronensaft
1 Packung frische Blaubeeren oder/und 2 EL Blaubeermarmelade
1 Portion Liebe

Zubereitung
1. Den Hüttenkäse je nach Geschmack mit Reissirup oder Honig und einem Spritzer Zitronensaft verrühren
2. Blaubeeren waschen und auf dem Hüttenkäse anrichten
3. Alternativ oder zusätzlich Blaubeermarmelade dazu reichen

Dinkelbrot mit Liebesbotschaft_6

Zutaten

Heiße Schokolade mit Marshmallows (für 2 große Becher)
120 g Schokolade (50 – 70 %, je nach Geschmack)
500 ml Milch (ggf. laktosefrei)
Mini Marshmallows
1 Portion Liebe

Zubereitung
1. Schokolade mit einem Messer oder der Küchenmaschine fein hacken
2. Die Milch in einen Topf geben und unter ständigem Rühren so lange erhitzen bis sie fast kocht
3. Topf dann rasch vom Herd nehmen und die feingehackte Schokolade  gut einrühren
4. Heiße Schokolade in die Tasse(n) geben und die Marshmallows darüber streuen

P.S.: Spätestens jetzt müsst ihr euren Herzmann oder eure Herzmädchen wecken, denn die Schokolade muss unbedingt warm getrunken werden

 

Ich hoffe ihr habt Lust bekommen auf dieses gesunde süße Frühstück und die Überraschung mit Herzensbotschaft.
Viel Spaß bei der Umsetzung und für die von euch, die ihn mögen: Happy Valentins-Day!

Eure Regina

Das könnte dir auch gefallen ...

Kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar