Yummy

Dänische Vanilla-Butter-Cookies

2. Juli 2020

Diese Butterkekse sind so mürbe und zart, schmecken so lecker nach Vanille und Butter, ihr werdet sie lieben … hier kommt das fruktosefreie Rezept, was ihr natürlich auch zuckerreduziert backen könnt.

Butterkekse kann man doch das ganze Jahr essen, finde ich. Diese Woche war das Wetter teilweise so regnerisch, dass ich auch noch dazu richtig Lust hatte etwas zu backen. Ich habe ein sehr leckeres und einfaches Keks-Rezept für Dänische Butterkekse mit echter Vanille für euch. Ihr werdet euch wundern, wie einfach die Kekse zu backen sind. Der Teig besteht nur aus wenigen Zutaten und verbringt die meiste Zeit im Kühlschrank 😉.

Butterkekse_2

Ich habe mir letzte Woche eine mit skandinavischem Muster gravierte Teigrolle gekauft und finde, dass sie die dänischen Butterkekse auch noch zu etwas ganz Besonderem macht. Jeder Keks ist ein Unikat und ich kann mich gar nicht entscheiden welcher am Schönsten ist. Gut ist, dass sie trotzdem alle gleich lecker schmecken. Natürlich könnt ihr die Kekse auch mit einer ganz normalen Teigrolle ausrollen.

Butterkekse_3

Zutaten:

500 g Mehl
250 g weiche Butter
150 g Getreidezucker – Mais-Süße, fruktosefrei* (ohne Unverträglichkeit kannst du 200 g normalen Zucker verwenden)
2 Eier (M)
1 große Vanilleschote (oder 2 kleine Schoten)

 

Zubereitung:
1. Das Mark aus der Vanilleschote kratzen und mit allen anderen Teigzutaten in eine Schüssel geben.
2. Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Diesen zu einer Kugel geformt für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
3. Den gut gekühlten, festen Teig mit einem Nudelholz auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen.
4. Das gravierte Nudelholz gut mit Speiseöl fetten und dann einmal mit festem Druck über den ausgerollten Teig rollen. (Diesen Schritt könnt ihr natürlich weglassen)
5. Dann mit Keksausstechern Plätzchen ausstechen.
6. Backblech mit Backpapier belegen. (Die Teigmenge ergibt etwa 4 Bleche Kekse, die ihr nacheinander backt)
6. Bei 200 Grad, Ober- und Unterhitze, mittlere Schiene, etwa 5-8 Minuten backen. Stellt euch am Besten direkt neben den Ofen … damit die Kekse nicht zu dunkel werden. Wenn sie goldig braun sind, sind sie fertig und müssen sofort raus aus dem Ofen.
7. Nach dem Backen die Kekse erst auf dem Blech, dann auf einem Gitter gut abkühlen lassen.

Und jetzt habe ich noch die „Kirsche auf der Sahne“ für euch, denn geschmacklich der absolute Hammer sind die mürben Butterkekse, wenn ihr sie mit einer Salz-Karamell-Sauce esst. Da könnt ihr z.B. die von „Pärlans“ aus Stockholm verwenden. Echt skandinavisch und unfassbar lecker … versprochen!
Wenn ihr eine Fruktoseunverträglichkeit habt, bitte vorsichtig ausprobieren, ob es verträglich ist.

Butterkekse_4

Lasst es euch schmecken ihr Krümelmonster
Eure Regina

 

*P.S.: Viele verschiedene gravierte Nudelhölzer, die Karamellsauce und das schöne Geschirrtuch aus Leinen bekommt ihr bei „Nordliebe“ https://www.nordliebe.com/ im Onlineshop oder direkt im Laden in Berlin.
Den fruktosefreien Getreidezucker bekommt ihr bei „frusano“ https://www.frusano.com/shop/?language=de im Onlineshop .

 

*Werbung unbeauftragt

Das könnte dir auch gefallen ...

Kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar